"Jesus Christus ist uns Weg geworden" (Klaras Testament Vers 5)

Jesus ist das Zentrum unseres Lebens. Alle unsere Gaben, Aufgaben, all unser Beten, Tun und Leben sind auf ihn hin gerichtet. Wir wohnen in seinem Haus. (Psalm 84,5). Jesus trat irgendwann ganz entscheidend in unser Leben ein und seitdem wurde die Sehnsucht, ganz für ihn da zu sein, immer stärker, bis er uns in eine Gemeinschaft führte, wo wir tag-täglich versuchen, ihn zu suchen, ihn zu lieben, ihm zu dienen.

Bei Klara war es nicht anders. Ihre Mitschwestern berichten in ihrem Heiligsprechungsprozess, wie sie ihre Berufung gefunden hat. "Beatrice sagte, als der heilige Franziskus vom Ruf ihrer Heiligkeit gehört hatte, sei er mehrmals zu ihr gegangen, um mit ihr zur reden, so eindrücklich, dass die Jungfrau Klara sich mit seinem Reden einverstanden erklärte, sich der Welt und allen irdischen Dingen verweigerte und, so schnell sie konnte, ging, um Gott zu dienen." (ProKl 12,4)

Auf dieser Seite möge etwas Ähnliches gelingen: Möge das Zeugnis von Jesus die Herzen und Seelen so berühren, dass Jesus in sie hinein kommen kann. Es ist das Beste, was wir je den Menschen schenken können.



Das Gebot der Liebe

Ich liebe dich so, wie du bist; liebe dich so, wie du bist; liebe mich so, wie du bist; liebe den anderen so, wie er ist.