16.12.2014 06:25 Alter: 3 yrs

Herbergssuche


Den schönen Brauch der Herbergssuche gestalten wir dieses Jahr geschwisterlich. Die übliche Form, dass wir mit einer kleinen Statue der Immaculata jeden Tag von Zelle zur Zelle pilgern und für Maria und ihr Kind eine Herberge bei den Schwestern suchen, übertragen wir jetzt auf das ganze Mutterhaus der Franziskanerinnen. Die Mutter Gottes wird ihre Herberge für die Nacht in den verschiedenen Konventen im Haus mit Freude finden. Besonders in dieser Zeit, wo so viele Menschen auf der Flucht sind und ein Dach über den Kopf suchen, ist unser Brauch eine Erinnerung an all ihre Nöte.

Auch das Bethlehem-Licht, das mit dem Zug nach Salzkotten gekommen ist, haben wir gemeinsam erwartet. In einer schön gestalteten Vesper zum Thema Licht haben wir es würdevoll empfangen. Das Licht wird nun in der Kirche wie in unserer kleinen Klausur-Kapelle bis zum Karfreitag brennen.