03.08.2018 07:50 Alter: 82 days

Novene zum Klarafest - 2. Tag


2. Tag: Stärke

"Sei eingedenk Deines Vorsatzes und blicke stets auf Deinen Anfang.
Was Du schon hältst, das halte weiter fest!" Hl. Klara

Die hl. Klara hatte von sich aus keine Chance, ihren Lebentraum zu verwirklichen. Sie war eingeschlossen in den Wohnturm des Adelshauses. Zur Heirat gezwungen zu sein, oder zur Ehre des Familienklans eine Karriere in einem reichen Kloster zu machen - das waren die realen Aussichten.

Bis heute wissen wir nicht, wie sie aus dem Elternhaus fliehen, die mit der Mauer geschützte Stadt verlassen konnte, um sich in der Portiuncula vom hl. Franziskus in den Büßerinnenstand aufnehmen zu lassen. Die Quellen sprechen über ein oder mehrere Wunder. Und vielleicht haben sie recht, vielleicht viel mehr, als wir es heute versuchen, mit möglichen rationalen Erklärungen den schlichten Glauben zu umgehen.
Klara wurde offensichtlich durch eine Kraft geholfen, die sie selber nicht aufbringen konnte.

Heute versuchen wir den zweiten Schritt auf unserem Weg zu machen: Zum Glauben zu gelangen, dass nur eine Kraft, die größer ist, als die unsere, uns in unserer Ohnmacht helfen kann.

Versuchen wir heute diesen Satz aus dem Markus-Evangelium (Mk 9,24) betend zu wiederholen:

"Ich glaube; hilf meinem Unglauben!"

...

Heilige Klara, bitte für uns.