Wie wir beten?

Jeder Kreis hat seine Mitte.

Wie für Klara und Franziskus ist die Feier der hl. Eucharistie auch für uns die intensivste Möglichkeit der Gottesbegegnung. Aus der Liturgie des Wortes und der Sakramente leben wir die Einheit mit Gott und untereinander.

Das Stundengebet ist ebenfalls untrennbar mit dem liturgischen Leben der Schwestern verbunden. Sieben Mal am Tag unterbrechen wir, was immer wir gerade tun, um gemeinsam zu beten und uns Gottes Gegenwart in unserem Leben bewusst zu werden.

Neben den sieben Zeiten des Stundengebets und der Feier der hl. Messe ist auch das persönliche Gebet und stille Betrachtung für die Schwestern von großer Bedeutung, denn jede hat ihren eigenen Zugang und ihre besonderen Anliegen im Gespräch mit Gott - und er im Gespräch mit ihr vielleicht auch.